Seite an Seite präsentiert: Friedr. DICK Messer

[ August 13, 2020 von admin 0 Kommentare ]

F. DICK Messer

www.dick.de

Weidgerechte Jagd und fachgerechtes Angeln ist Passion, Freude und nicht selten auch harte Arbeit. Immer dabei und mehr als reine Gebrauchsgegenstände sind unsere kalten Waffen. Vom Abfangen bis zum Zerwirken von Wild, beim Ausnehmen, Entschuppen und Filetieren vom Fisch, bei der fachgerechten Versorgung der Stücke, beim Brüche abasten oder für traditionelle Anlässe, Messer begleiten uns nahezu täglich. Sie sind für uns unentbehrliche Werkzeuge, die wir pflegen, schärfen, oft ein Leben lang führen und die wir wertschätzen. Und auch beim gemeinsamen Grillen, beim Schneiden, Kochen und Genießen spielen gute Messer als treue Alltagshelden eine wesentliche Rolle.

Wichtiger Aussteller und sehr guter Partner unserer Messe sowohl im Bereich der Wild Grill Meisterschaft, der Schauküche als auch für die Jagd und das Angeln ist die Firma Friedrich Dick GmbH & Co KG; kurz F. DICK Messer. Gegründet 1778 im schwäbischen Esslingen zunächst als Werkstatt für Feilen blickt F. DICK auf eine lange Tradition zurück, in der Wissen und Erfahrungen über Generationen und Jahrhunderte aufgebaut wurden. 1873 entwickelte F. DICK die ersten, noch heute in zeitgemäßer Ausstattung vertriebenen Wetzstähle, 1889 das erste Fleischermesser und ab 1893 dann auch Kochmesser.

Heute ist F. DICK einer der marktführenden und renommiertesten Hersteller von Messern für Fleischereien, Restaurants, Profiköche, in der Barbecue Szene, für die Angler und natürlich von Spezialmessern für die Jagd. Aber auch Koch- und Fleischereiwerkzeuge, diverses Zubehör, Messerschärfer sowie Schleif- und Abziehmaschinen gehören zum Produktportfolio des schwäbischen Anbieters.

Trotz langer Tradition wird Innovation bei F. DICK als wichtige Triebfeder angesehen. Sowohl in der Fertigung als auch bei der Produktentwicklung sind Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung prägende Ziele des Hauses. Hier legt das Unternehmen viel Wert auf eine regelmäßige und enge Zusammenarbeit zwischen den eigenen Entwicklern, der wissenschaftlichen Forschung und der Praxis, also den Anwendern und Kunden.

Das bringt dann natürlich auch Ergebnisse. So hat F. DICK in 2020 mit seinem Kochmesser AJAX 1905 die Auszeichnung „Kücheninnovation des Jahres“ und den Award „Best oft he Best“ als bestes Messer des Jahres gewinnen können. Steffen Uebele, Geschäftsführer von F. DICK formuliert den Anspruch des Unternehmens zu diesem Anlass so: „Uns geht es nicht nur um harte Qualitätskriterien wie perfekte Schneidfähigkeit, ergonomisch optimierte Griffe, hohe Sicherheit; uns geht es um das Vertrauen unserer Kunden. Schließlich ist ein F. DICK Messer nicht irgendein Messer, es ist IHR Messer.“

Und „unser“ Messer brauchen wir in der Praxis. Dort muss es sich bewähren. Petrijünger möchten ihren Fang entschuppen, ausnehmen und eventuell auch filetieren. Dafür braucht es funktionale und gute Messer, geeignet für die Bachforelle, aber auch für Waller, Weißfisch, Karpfen oder Hecht. Die gibt es bei F. DICK in allen wesentlichen Formen und Ausstattungen.

F. DICK stellt sich vor

und Ihr könnt gewinnen

Ihr möchtet euch selbst von der Qualität der Messer von F. DICK überzeugen? Dann macht mit bei unserem Gewinnspiel und gewinnt eine von drei Messersets für Jäger oder Angler und einen F. DICK Rapid Steel Action Messerschärfer! Beantwortet die einfache Frage am Ende dieses Beitrages und mit etwas Glück seid ihr dabei!

Aufgrund der Größe der Stücke oft deutlich extremer sind die Anforderungen in der Jagd.  Jede(r) Jäger(in) kennt es, wenn man einen Schwarzkittel abfeistet und das zu stumpfe Messer scheitert an Schwarte und Weißem. Da hilft es anders als etwa beim Schmalreh häufig gar nicht, einfach mal kräftig an der Decke zu ziehen, es braucht ein gutes Messer zum Abschärfen, um das Wildbret nicht zu beschädigen. Auch sollte das Messer sicher in der Hand liegen und nicht rutschen trotz Einweghandschuh, Schweiß und Feist.  Auch hierfür bietet F. DICK Spezialmesser aus hochwertigem High End Stahl mit langanhaltender absoluter Schärfe und geschlossenem Kunststoffgriff für sicheren Handhabung und optimale Hygiene. Dass sich keine Schweiß- oder Gewebereste festsetzen können, ist bei den F. DICK Messern durch eine komplett dichte Verbindung zwischen Griff und Klinge gewährleistet und über Dekaden in den Fleischereibetrieben und Profiküchen bewiesen. Denn dort gibt es diese Anforderung ja auch schon seit nunmehr über 100 Jahre.

Neben dem Abschwarten, aus der Decke schlagen und Zerwirken ist die sicherlich anspruchsvollste Aufgabe das Aufbrechen. Gerade wenn wir eine starke Bache oder gar ein Hauptschwein vor uns haben, ist die Arbeit von der Schlossnaht bis zum Träger schweißtreibend, bedarf guter Kenntnisse und steter Übung. F. DICK hat gemeinsam mit Praktikern sein bewährtes Aufbrechmesser vor zwei Jahren noch einmal grundsätzlich überarbeitet und weiterentwickelt. Das Messer hat nun einen speziellen Sägeschliff mit dem das Auftrennen des Brustbeines auch bei größeren Stücken gelingt. Die Kugel an der Messerspitze vermeidet dabei Verletzungen der Innereien. Eine Besonderheit des Messers ist neben der gedrehten Klinge der offene Griff. Er eignet sich für eigentlich alle Handgrößen und Schnitte, gewährleistet ein längeres ermüdungsfreies Arbeiten durch den besonderen Griffverlauf und die Fingermulden. Dabei ist die Idee, dass die vorderen dem Druck und als Stütze der Hand dienen und die hinteren der Führung. Ein gutes Umgreifen ist dabei ebenfalls gewährleistet.

F. DICK und seine auf den Gebrauch ausgerichteten Messer interessieren Euch; Ihr wollte die Messer einmal in die Hand nehmen und Euch selbst ein Bild machen? Oder auch mal eines Eurer Messer mit dem Dick Rapid Steel Action Messerschärfer schärfen lassen? Dann kommt einfach zur Jagd und Angeln 2020 vom 2. bis 4. Oktober auf das agra Messegelände Leipzig. Dort wird Friedr. Dick als Aussteller vertreten sein und Euch für Eure Fragen gern zur Verfügung stehen.

Oder Ihr wollt direkt je zwei Messersets für Angler oder Jäger gewinnen. Unter allen volljährigen Lesern und Messebesuchern verlosen wir gemeinsam mit Friedr. Dick je drei Messersets für Angler und Jäger und einen F. DICK Rapid Steel Action Messerschärfer.

 

Dafür müsst ihr nur die folgende Frage beantworten:

Wann entwickelte Friedr. Dick die ersten Fleischermesser?

Wie könnt Ihr am Gewinnspiel teilnehmen?

Sendet uns die Antwort auf die Preisfrage über dieses Gewinnspielformular bis zum 30. September 2020 mit der Angabe Eures Namens, eures Alters und Eurer Kontaktdaten (mindestens Eure Mailadresse). Bitte vergesst nicht das Kreuz für Eure Einwilligung zu setzen, dass wir Euch kontaktieren dürfen. Aus allen Einsendungen zieht die Sächsische Waldkönigin Gina Maria Jacob den oder die Gewinnerin. Es gelten die Teilnahmebedingungen und Datenschutz; der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.

Die Gewinner und eine Begleitung erhalten selbstverständlich freien Eintritt zur Messe. Hier werden Euch die Messersets und der Schärfer persönlich am Stand von F. DICK übergeben. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Und bis dahin schaut doch mal online bei Friedr. Dick vorbei!